Goethe Grundschule in Berlin Reinickendorf
Languages: deenru

Konzept

Die Migration und Globalisierung ließen unsere Gesellschaft vielsprachig werden, und die Schule hat diese Herausforderung anzunehmen, zu gestalten und die künftigen Leistungsträger darauf vorzubereiten. Nicht zuletzt durch die multikulturelle Schülerstruktur ist die Schule eine Lehrbühne für die international geprägten Kontexte, an denen sich die Leitlinien einer mehrsprachigen und -kulturellen Schule wie unserer orientieren müssen.

Das Konzept der Grundschule stützt sich auf die Ergebnisse der Forschung zur Mehrsprachigkeit und auf die Erkenntnisse in der Interkulturellen Pädagogik. Die Basis für den Erwerb hoher kognitiver und sozialer Kompetenzen ist eine hierfür günstige Atmosphäre. Lehrer und Erzieher unserer Schule haben das Ziel, diese Atmosphäre zu schaffen, und zwar nicht nur während des Unterrichts, sondern auch in der unterrichtsfreien Zeit.

Das Erlernen der Fremdsprachen ab der 1. Klasse gibt den Schülern die Möglichkeit, ihr sprachliches Wissen zu erweitern und ihren Intellekt stärker zu entwickeln. Diese Möglichkeit ist die Basis für den Erwerb tieferer Sprachkenntnisse auf weiterführenden Schulen, z. B. einem Gymnasium. Die Lehrer sind angehalten, den Unterricht so zu gestalten, dass bei den Schülern das Interesse am Lernen erhöht, ihre Fähigkeiten entwickelt und ihre Talente hervorgehoben werden. Auch sollen sie dem Kind beibringen, die eigene Zeit zweckmäßig einzuteilen.
Bei der Vermittlung der Sprachkenntnisse in Englisch und Russisch bieten wir zwei Varianten an: a) Deutsch–Englisch (Schüler ohne russischsprachige Vorkenntnisse) b) Deutsch-Englisch-Russisch (Schüler mit Vorkenntnissen und/oder Wunsch, die russische Sprache zu erlernen).

Um fundierte Kenntnisse der englischen Sprache vermitteln zu können, bereiten wir die Kinder in beiden Sprachgruppen (Deutsch-Englisch und Deutsch-Russisch-Englisch) in den ersten zwei Schuljahren darauf vor, dass andere Fächer in Englischer Sprache abgehalten werden. Für die „Deutsch-Russisch-Englisch-Gruppe“ wird die Beherrschung der russischen Sprache auf dem Muttersprachenniveau angestrebt, da erfahrungsgemäß in den Familien der Schüler mit der Herkunftssprache Russisch, auch überwiegend Russisch gesprochen wird.

Der Unterricht dauert durchschnittlich bis 13:30 Uhr, in höheren Klassen abhängig vom Stundenplan auch länger. Danach haben die Schüler, die im Hort bleiben, die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen oder an Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen. Das Spezifikum unserer Schule ist die Bilingualität. Die konsequente Umsetzung der Zweisprachigkeit und damit geprägte Internationalität und Bilingualität verleihen unserer Schule den besonderen Charakter.

Über den Sprachunterricht und den Erwerb der grundlegenden Techniken wie Lesen, Schreiben, mündlicher Ausdruck in Deutsch, Englisch und Russisch hinaus legen wir einen großen Wert auf die Vermittlung von Allgemeinwissen, Grundlagen von Ethik und Naturwissenschaften. Aber auch die künstlerische und musikalische Übung und Bildung soll einen festen Platz im Wochenunterricht haben.

Ab Ende der 4.Klasse erhalten die Schüler die Möglichkeit, ein Land zu besuchen, dessen Sprache sie erlernen (Russland und England).